Wie ernähre ich richtig?

Aldo DoseWenn es eine einfache Lösung geben würde, die bei allen passt, dann würde es keine Ernährungsberater wie uns geben. Jedes Tier ist individuell von seinem Nährstoffbedarf. Für die richtige Zusammenstellung der Nahrung gelten mehrere Faktoren, wie Alter, Gewicht, Rasse, Agilität, Gesundheitszustand. Ein gesunder und agiler Windhund hat einen anderen Nährstoffbedarf als ein Dackel im Rentneralter.

Die wichtigsten Faktoren beim Futter sind jedoch immer:
– hochwertige tierische Proteine (also Fleisch)
– natürliche Kohlenhydrate und Vitamine
– Feuchtigkeit
– Naturbelassenheit (also keine chemischen Zusätze)

Begründungen:
Die richtige und ausgewogene Zusammensertzung ist das „non plus ultra“ einer gesunden Ernährung:

Fleisch:
Hunde wie Katzen sind Carnivore, also Fleischschlinger. Daraus geht bereits hervor, dass der Hauptbestandteil einer artgerechten und gesunden Nahrung aus Fleisch besteht.

Kohlehydrate und Vitamine:
Durch den vorverdauten Mageninhalt des Beutetiers nehmen Hunde und Katzen in freier Natur die Kohlehydrate und Vitamine zu sich. Rohe pflanzliche Stoffe können kaum verwertet werden, da dazu der Darm von Hunden und Katzen zu kurz ist. Daher ist es wichtig, dass die Stoffe „vorverdaut“ sind – aber bitte nicht chemisch (hydrolysiert). Die beste Alternative zum Beutemagen besteht daher in einem schonenden Garverfahren, wodurch die pflanzlichen Stoffe größtmöglichst aufgespalten werden.

Feuchtigkeit:
Der Großteil des Körpers besteht auch bei den Tieren aus Wasser. Daher ist es zwingend erforderlich, dass die Tiere ausreichend Wasser aufnehmen. Unzureichende Wasseraufnahme führt zwangsweise zu einer Vielzahl von Erkrankungen (wie z.B. Niereninsuffizienz, Gelenk- und Hüftbeschwerden). Da Trockenfutter zusätzlich Feuchtigkeit im Körper bindet und ausscheidet muss bei Trockenfutter zusätzlich eine große Wassermenge aufgenommen werden um den Verlust wieder auszugleichen. Da die Tiere allerdings freiwillig zu wenig trinken besteht hier eine sehr große Gefahr der „Verdrocknung“ (der Körper dehydriert).

Naturbelassenheit:
Chemische Zusätze wie Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker sind bekannt als Krankheitsauslöser NR 1!
Daher enthält eine gesunde und artgerechte Ernährung keine künstlichen Zusätze.
Auch die beigefügten Vitamine müssen aus natürlicher Quelle stammen und nicht vom Labortisch.

Woran erkenne ich ein gutes Futter?
Ein beliebtes Indiz für die Gesundheit der Tiere kann man am Fell, am Kot und am Verhalten festmachen:
Das Fell sollte von der Wurzel bis zur Spitze glänzen und weich sein. Durch die Beigabe von Ölen und Fetten erreicht man zwar auch einen Glanz, dieser ist jedoch nur an den Fellspitzen zu sehen und je weiter man Richtung Haut geht, desto mehr Glanz geht verloren.
Der Kot sollte fest und es sollte kein zu großer Haufen sein. Je größer der Haufen desto mehr unverwertbare Ballaststoffe sind im Futter enthalten oder das Tier hat eine Erkrankung und kann die Nährstoffe nicht richtig verstoffwechseln.
Als Carnivore schlingen Hunde und Katzen das Futter, wenn es schmeckt. Steht das Futter längere Zeit herum und das Tier geht über den Tag verteilt immer mal wieder an den Napf ist dies ein Zeichen, dass es dem Tier nicht schmeckt und die Nahrung nur zwangsweise aufgenommen wird um nicht zu verhungern.

Als Beispiel hier unsere Fütterung:
Unsere Katzen erhalten zwei mal täglich 100 g ANIfit mit einem Schuß warmen Wasser.

Unser Hund (22kg) erhält zwei mal täglich ca. 60 g Haferflocken und Gemüseflocken, die mit kochendem Wasser übergossen werden und ca. 15 Minuten einquellen. Danach kommen 200 g ANIfit dazu und das ganze wird vermengt.

Das warme Wasser sorgt für einen noch besseren Geruch, weil es das Fleisch in der Nahrung erwärmt. Dies funktioniert allerdings nur, wenn hochwertiges Fleisch in artgerechter Menge verwendet wird. Ein warmer Sonntagsbraten schmeckt uns Menschen auch besser als ein kaltes Stück Fleisch. Zusätzlich erhalten die Tiere dadurch eine extra Portion Wasser, was sehr wichtig ist, da auch der Tierkörper aus über 70 % Wasser besteht und die Feuchtigkeit ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung ist.

Fragen Sie uns wie die optimale Zusammenstellung für Ihr Tier ist, dafür sind wir gerne da.
Sie erreichen uns unter Telefon 05474 / 30 44 66 oder senden Sie uns gleich die wichtigsten Eckdaten über unser Kontaktformular.