Melli

Melli_01Melli war unser erstes gemeinsames Familienmitglied.

Aufgewachsen ist dieser einmalige Kater in Stemwede-Dielingen und hatte hier sein Revier im Griff. Melli war ein Kater ohne große Worte und trotzdem wurde er verstanden.

Aufgrund eines privaten Ereignis mussten wir Melli damals mit nach Stuttgart nehmen, wo er keinen Freigang mehr hatte. Wie kaum in anderer Freigeist hat er diese Situation einmalig gemeistert. Lediglich gelegentlich blickte er verträumt aus dem Fenster und beobachtete die Vögel und das Wehend der Blätter im Wind.

Eines morgens bereitete ich sein Frühstück vor und vergaß es auf den Boden zu stellen. Als ich abends von der Arbeit kam wurde ich bereits sehnsüchtig erwartet und nahezu in die Küche gezogen. Dort stand das Futter noch immer auf der Arbeitsplatte und Melli machte mir sehr deutlich, dass ich doch endlich mal seinen Napf zu ihm herunter stellen sollte.

Nur einmal konnte er sich nicht beherrschen und sprang auf den Tisch:
Anke und ich waren Kräuter pflücken und brachten so allerlei mit, was wir auf dem Tisch ausbreiteten um es zu sortieren. Plötzlich sprang Melli auf den Tisch und wetzte sich zielstrebig in einem Kraut. Es war Katzenminze. Da konnte er dann wohl nicht widerstehen.