Trocken rein – feucht raus

Ein gesunder erwachsener Mensch benötigt bei normalen Umgebungstemperaturen etwa 2 Liter Wasser pro Tag bei ausgewogener Ernährung. Schon mal überlegt, wie viel ein Tier trinken muss, das von Trockenfutter leben muss?   Tierarztpraxen kennen hauptsächlich Trockenfuttertiere. Der irrsinnige Rückschluss ist nun zu meinen, wenn so viele Tiere trocken ernährt werden, muss es doch gut sein. Die richtige Überlegung ist: wie […]

Weiterlesen »

Unverträgliches und Giftiges

unverträgliches und giftiges für Hunde und Katzen

Neben Trockenfutter gibt es so einige Dinge,die für unsere Lieblinge gefährlich werden können. Wir haben Ihnen hier eine Auswahl in drei Kategorien zusammengestellt: unverträgliche Futtermittel giftige Substanzen giftige Pflanzen Bitte kontaktieren Sie beim Verdacht auf eine Vergiftung umgehend Ihren Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Unverträgliche Futtermittel Milch und Milchprodukte Der Milchzuckergehalt ist entscheidend für die Verträglichkeit von Milchprodukten: Milchzucker wird bei erwachsenen […]

Weiterlesen »

Die Katzentoilette

Dass Katzen in der Wohnung markieren ist leider keine Seltenheit. Eine Möglichkeit diese Situation zu Verbessern ist die Überprüfung des Standortes der Katzentoilette und deren Inhalt und Aufbau. Katzen lieben keine Überraschungen beim Geschäft – es könnte ja ein Feind sein. Daher wählen Sie bitte einen entsprechend ruhigen Platz, der Ihrer Katze aber auch die Möglichkeit bietet alles im Blick […]

Weiterlesen »

Kochen

Kochen bzw. Dünsten der Nahrung bietet den Vorteil, dass diese leichter zu Verdauen ist und somit bei Welpen/Kitten, Senioren und kranken Tieren die ideale Ernährung darstellt. Zusätzlich werden durch die richtige Erwärmung gefährliche Erreger abgetötet. Die Zutaten: Für eine Hundenahrung beträgt die benötigte Gesamtmenge an Fleisch ca. 60 %, die sich in ca. 80 % Muskelfleisch und 20 % Innereien […]

Weiterlesen »

Rohfütterung (Barf)

Die Rohfütterung (Barf) ist bereits seit einigen Jahren ein wachsender Trend bei der Ernährung von Hunden und Katzen. Schwerpunkt beim Barfen ist eine naturnahe Nahrung für alle gesundheitsbewußten Tierhalter. Das Barfen bietet den großen Vorteil, dass man die Nahrung individuell zusammenstellen kann und somit auf die Lebenssituation seines Tieres anpassen kann. In Abhängigkeit von bestehenden Erkrankungen, Alter und Agilität mischen […]

Weiterlesen »

Bericht eines Lebensmittelchemiker

Es spricht der Lebensmittelchemiker! Mein Name ist Dr. Alfred Leyendecker und ich arbeite am Großinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften (IEL) in der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn im Bereich Lebensmittelchemie.Ich habe Chemie und Lebensmittelchemie in Bonn und Trier studiert und danach in der Lebensmittelchemie über Inhaltsstoffe promoviert, die für unsere Katzen gesundheitsschädlich sind. Ich rede von den Purinbasen, wie Theobromin, und wertvollen Inhaltsstoffen […]

Weiterlesen »

Hundefutter zubereiten

Es ist ganz einfach und trotzdem individuell mit ANIfit eine ausgewogene Hundenahrung anzufertigen: 1) ANIfit-Naturflocken und ANIfit-Trockengemüse Geben Sie die ANIfit-Naturflocken oder glutenfreien Reispops in den Hundenapf. Die Menge hängt vom Alter, Agilität und Gesundheitszustand Ihres Hundes ab.     2) Flocken und Gemüse einweichen Übergiesen Sie den Inhalt mit kochendem Wasser und lassen dieses mindestens 15 Minuten quellen. Das […]

Weiterlesen »
1 2